Heraus­nehmbare Zahnspange

Herausnehmbare Zahnspangen eignen sich vor allem für die Korrektur kleiner Zahn- und Kieferfehlstellungen. Da eine herausnehmbare Zahnspange tagsüber bzw. zu bestimmten Anlässen nicht getragen werden muss, ermöglicht sie eine unauffällige kieferorthopädische Behandlung im Erwachsenenalter.

Herausnehmbare Spangen bestehen aus einer Kunststoffbasis mit Korrekturelementen wie kleine Schrauben und Federn, die individuell angepasst werden.

Gemeinsam mit Ihnen entscheiden wir, welche Art der herausnehmbaren Apparatur bei Ihnen in Frage kommt und möglichst effizient zu Ihrem Wunschergebnis führt.


Die aktive Platte ist eine herausnehmbare Apparatur für einen Kiefer. Sie bewegt Zähne in vorbestimmte Richtungen, erweitert den Zahnbogen und verbreitert den Kiefer. Die Zahnbewegung erfolgt durch Federn aus Draht, die gegen die Zähne drücken. Die Kieferverbreiterung geschieht durch nachstellen kleiner Schrauben, die in die Plattenbasis eingearbeitet sind. Die Druckkräfte sind gering und erzielen die gewünschte Bewegung nur, wenn die Platte ausreichend lange getragen wird. Da der Druck nach einiger Zeit nachlässt, muss die Klammer in regelmäßigen Abständen nachgestellt werden.
Das Crozat-Gerät ist eine herausnehmbare Apparatur, die aus gelöteten Edelmetalldrähten besteht. Mit der Crozat-Apparatur werden einzelne Zähne gezielt bewegt, um den ganzen Kiefer dreidimensional zu entwickeln. Es ist nur sehr geringer Druck erforderlich, um Zahnbewegungen zu erreichen. Die anzuwendenden Kräfte sind sehr fein dosierbar und zielgenau einsetzbar. Durch seine Zierlichkeit beeinträchtigt das Crozat-Gerät die Zungenbewegungen beim Sprechen und Schlucken kaum.

Die Anwendung des Crozat-Gerätes ist grundsätzlich bis ins hohe Alter möglich. Die Behandlung dauert 2-3 Jahre. Es ist besonders zur Behandlung von Erwachsenen geeignet, da es von außen kaum sichtbar und herausnehmbar ist.
Der Bionator ist ein herausnehmbares funktionskieferorthopädisches Gerät. Es korrigiert sowohl einzelne Zahnfehlstellungen als auch Kieferfehlstellungen. Es liegt locker im Mund und stimuliert die Gewebe ohne Gewalt und Zwang zum Wachstum in alle Richtungen. Die Entwicklung des Mundraumes verbessert die Durchblutung, den Lymphabfluss, die Nasenatmung und die Energiesteuerung im Mund und Kopfbereich. Dies hat positiven Einfluss auf die gesamte Mundmuskulatur sowie Kopf- und Körperhaltung.

Indikationsgebiete:
  • zur Bisseinstellung des Unterkiefers. (z.B. bei Rückbiss, Vorbiss oder tiefem Überbiss des Unterkiefers)
  • zur Behandlung von Kopfschmerzen, Verspannungen der Hals- und Nackenmuskulatur
Der Funktionsregler nach Professor Fränkel ist ein "Abschirmgerät". Die Ausführung, die in unserer Praxis häufig zum Einsatz kommt, ist für Patienten, die mit dem Unterkiefer weiter nach vorne beißen als mit dem Oberkiefer. Durch dieses Gerät werden die Wangen und Lippen vom Kiefer abgehalten, um Umbauvorgänge in die richtige Richtung zu begünstigen und negative Einflüsse zu minimieren.